Eigene Erfahrungen zu Batterielaufzeiten

Juni 2019

Update Mai 2020

Bei den Erfahrungswerten zu den Batterielaufzeiten der von mir eingesetzten Geräte ist zu beachten, dass die Batterielaufzeit ggf. stark von der Konfiguration des Geräts abhängt. Ein Negativbeispiel hatte ich mit der Default-Konfiguration des Fibaro Flutsensors hinter mich gebracht, der nach der Inklusion ins Netzwerk in wenigen Stunden um die 20% seiner Batteriekapazität verloren hat. Die angegebenen Werte beziehen sich daher auf meine Konfiguration. Die ist für Vergleiche hier einsehbar.

Aeotec by Aeon Labs LED Bulb ZW098

Kein Batteriebetrieb möglich

Aeon Labs MultiSensor 6 (ZW100)

Da ich das Gerät über ein USB-Netzteil betreibe und damit den Repeater-Betrieb im ZWave-Netzwerk nutze, habe ich zur Batterielaufzeit dieses Geräts keine Informationen.

Eurotronics Comet Z-wave Heizungsthermostat (abgelöst/ersetzt)

Die Batterie-Laufzeit ist erschreckend niedrig wenn man die Aufweckzeit so einstellt, dass man halbwegs vernünftige Reaktionszeiten bekommt. Hier gibts einen detaillierten Test.

DLink DCH-Z110 Multisensor

Im Mai 2016 in Betrieb genommen, zeigen 4 der 6 Geräte Stand Juni 2019 noch 100% Batteriekapazität an, eines liegt bei 70% und das letzte bei 50%. Die Qualität der Messung ist möglicherweise nicht besonders, aber Fakt ist, dass die Geräte 3 Jahre nach Inbetriebnahme mit dem ersten Batteriesatz immer noch einwandfrei funktionieren. Das nenne ich ordentlich.

Inzwischen sind die ersten Batteriewechsel erforderlich geworden, im September 2019 war es soweit. 3,5 Jahre Batterielebensdauer sind ok. Die Genauigkeit der Kapazitätsmeldungen liegt bei plusminus 10%. Es besteht eine auffällige Abhängigkeit zur Umgebungstemperatur: in einem beheizten/warmen Raum lebt die Batterie länger als in einem kalten/unbeheizten Raum. Ein Batteriewechsel ist bei 10% angezeigter Kapazität ratsam.

Domitech ZE27EU Leuchte (DTA19)

Kein Batteriebetrieb möglich

Fibaro Flutsensor FGFS-101-DE-A-v1.00

In der Fabrikeinstellung hat der Sensor in 4h ca. 20% der Batteriekapazität gefressen bis ich es gemerkt habe. Also unbedingt die Konfiguration schnellstmöglich anpassen!!! Oder mit einem Netzteil betreiben (12-24V, die eingelegte Batterie ist dann Notstromversorgung), dann ist aber eher Wandmontage angesagt.
Ausgehend von den seinerzeit übrig gebliebenen 80% Kapazität ist das Gerät - nach 3 Jahren Betrieb mit der ersten Batterie - Stand Juni 2019 bei 39% angekommen.

Fibaro Steckdose FGWP101

Kein Batteriebetrieb möglich.

Fibaro Steckdose FGWP102

Kein Batteriebetrieb möglich.

Philio Rolladen-Relais PHI_PAN08

Kein Batteriebetrieb möglich.

Eurotronic Spirit Z-Wave Plus Heizungsthermostat

Das erste Gerät dieser Serie ging im Dezember 2017 in Betrieb und hat bis unter 5% angezeigter Batteriekapazität einwandfrei funktioniert. Bei niedriger Batteriekapazität greift wohl eine Reduktion der Aufwachzeiten, jedenfalls hatte ich den Eindruck (ohne es konkret belegen zu können, Logs dazu habe ich nicht mehr), dass das Gerät sich weniger häufig bei der Zentrale gemeldet hat. Die Reaktionen auf Kommandos blieb davon aber unbeeinträchtigt.
Erst Anfang Mai 2019 mussten die Batterien der ersten Spirits ausgetauscht werden. In Anbetracht der Tatsache, dass diese Geräte mechanische Arbeit verrichten müssen (ein paarmal am Tag Heizungsventil schliessen und wieder öffnen), hatte ich nicht mit knapp 1,5 Jahren Batterielaufzeit gerechnet. Respekt. Wer ein Heizungsthermostat auf ZWave-Basis sucht, hat in den Spirits einen guten Kandidaten gefunden.

POPP Heizungsthermostat ZWE Connect 010101

Von Anfang an Kommunikationsprobleme mit der Zentrale, daher unbrauchbar und in der Folge keine Erfahrung mit Batterielaufzeiten gemacht.

Fibaro Rauchmelder FGSD-002

Inbetriebnahme im Mai 2018, Stand Juni 2019 werden (mit der ersten Batterie) noch 100% Batteriekapazität angezeigt

Zentrale

Kein Batteriebetrieb, wird per USB mit Strom versorgt.